Direkt zum Hauptbereich

"Gesund beginnt im Mund - Warum Zähneknirschen zu Rückenschmerzen führt und Lachen den Kreislauf reguliert" von Dr. Hubertus von Treuenfels

Dieses Buch lädt dazu ein, sich einmal mit dem Mund und seinen zahlreichen Funktionen auseinanderzusetzen. Dabei geht Dr. Hubertus von Treuenfels zunächst auf die Entwicklung des Mundes ein, erklärt dann die Bedeutung von "Atmen, Saugen, Kauen, Schlucken". Und kommt schließlich auf Psyche und Fehlfunktion. Abgerundet wird diese breite Palette schließlich mit zahlreichen Übungen und der Beantwortung der wichtigsten und häufigsten Fragen.

Der Autor: Dr. Hubertus von Treuenfels

Dr. Hubertus von Treuenfels betreibt eine Praxis für Kieferorthopädie in Eutin. Als Experte für Systemische Kieferorthopädie (SKFO) und Kiefergelenkserkrankungen hält er weltweit Vorträge und hat einen Lehrauftrag für Kieferorthopädie und Kiefergelenkserkrankungen an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel (im Rahmen eines Masterstudienganges).

Über dieses Buch  

Dieses Buch beschreibt die Möglichkeiten und Grenzen, die der Mund hat, ganzheitlich. Dabei betrachtet er nicht nur Fehlfunktionen, sondern tatsächlich den ganzen Menschen. Mit praxisnahen Beispielen zeigt er welche Auswirkungen bestimmte Verhaltensmuster haben können. Die Problematik der Mundatmung wird von ihm ebenso thematisiert wie Karies und Zahnfehlstellungen, ohne das normale Verhalten des Mundes außer Acht zu lassen. Dr. Hubertus von Treuenfels geht es immer darum ein möglichst hohes Maß an Normalität herzustellen. Dabei betrachtet er immer und ganzheitlich das Wohl des Patienten. Er beantwortet dabei wichtige Fragen, wie zum Beispiel auch, warum es sinnvoll sein kann, die Weisheitszähne zu erhalten. Gleichzeitig macht er dem Leser die Bedeutung des Mundes deutlich, ohne ihn zu ängstigen. Er geht dabei davon aus, dass ein informierter Leser eher zur ganzheitlichen Gesundheit neigt, als jemand, der Angst vor dem Zahnarzt hat. Dr. Hubertus von Treuenfels führt die Leserinnen und Leser in die Faszination eines Zusammenspiels aus Körper und Seele, die bei ihm eben mit dem Mund beginnt. 

Fazit

Ein empfehlenswertes Buch, dem es tatsächlich gelingt, die Faszination des Kiefers und des Mundes darzustellen. Dabei gelingt es dem Autor mit jahrelanger praktischer Erfahrung als Zahnarzt, anschaulich und bildreich, Abläufe zu erklären und dem Leser so möglicherweise auch die Angst vorm Zahnarzt zu nehmen. Dieses Buch gewährt einen tiefer gehenden Einblick und lässt dabei kaum eine Patienten-Frage offen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

"Was Lebenskünstler richtig machen: Von Achtsamkeit bis Zufriedenheit" von Harald Görlich

Wären auch Sie gerne einer von diesen Lebenskünstlern, die sich eigentlich von nichts erschüttern lassen? Wären Sie gerne zufriedener, selbstsicherer oder einfach nur anders als Sie es sind?
Der Autor Harald Görlich ist Direktor eines Lehrerseminars für Gymnasien und Berufsschulen. Außerdem ist er Lehrbeauftragter an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Er ist darüber hinaus systemischer Coach mit Schwerpunkt Gesundheit, Trainer für autogenes Training und progressive Muskelrelaxation (PMR). Als Mediator arbeitet er außerdem.
Vom ABC der Lebenskünstler  Harald Görlich hat sich als Autor mit dem Thema der Lebenskünstler beschäftigt. Entstanden ist dabei das ABC der Lebenskünstler oder konkreter Kapitel über A - wie Achtsamkeit, B - wie Burnout, C - wie Courage über M - wie Motivation, N - wie Narzissmus und O - wie Oxytocin bis hin zu Y - wie Yoga und Z - wie Zufriedenheit. Das alles und noch viel mehr findet sich in diesem 316 Seiten starken Buch, das heißt eigentlich sind es nur …

"Be YOUnique - Lebe dich selbst, so wie du dir gefällst" von Katja Sterzenbach

Bücher, die dazu einladen man selbst zu sein gibt es bei genauerer Betrachtung viel zu viele. Viele dieser Bücher sagen dir dann auch noch, wer du zu sein hast, oder sein solltest, mit unterschiedlicher Intensität und verschiedensten Übungen.
Kaja Sterzenbachs "Be YOUnique" ist anders. Es sagt nicht "so sollst du sein!", statt dessen fragt es "wie willst du sein?". "Wie stellst du dir dein Leben vor?" "Auf welches Leben möchtest du zurück blicken, wenn du alt und grau bist?"
Viele dieser Tipps sind aus anderen Büchern, Kursen und Seminaren bereits alt bekannt. Sie erfindet das Rad nicht neu. Und doch verbinden sich in ihrem Buch all die guten Ideen, sich nicht selbst zu optimieren, sondern sich selbst wiederzufinden. Wie ich finde, eine gute Variante, denn wer will nicht er selbst sein? Wer will sich schon selbst optimieren, ohne er selbst zu bleiben? Aber letztendlich kann man nur besser werden, wenn man weiß, wer man ist, wo man steh…

Hochbegabung: Was ist wirklich originell?

Wer über Hochbegabte sagt, sie seien originell, denkt zumeist an solch Wunderkinder wie Mozart, oder irgendwelche talentierten Sportler, doch Originalität bei "Hochleistern" ist wirtschaftlich ebenso wichtig. Bei Underachievern jedoch wird eine Originalität oft verneint. Doch was genau ist eigentlich diese Originalität? Kommt sie einem Gedankenblitz gleich? Kann man sie fördern, verursachen, anbahnen? Oder ist sie einfach vorhanden?
Wer sich originell verhält schwimmt meistens gegen den Strom. Ein Original ist jemand, der aus der Masse hervor sticht. Der einfach auf einmal einen anderen Weg geht und nicht immer mit Allem konform geht. Er ist kein Ja-Sager, niemand der sich nicht traut seine Meinung zu sagen. Doch all das ist lernbar, von frühster Kindheit, aber auch noch im hohen Alter. Originalität bewegt die Welt. Warum das so ist, hat Adam Grant in seinem Buch "Non Konformisten - Warum Originalität die Welt bewegt" erlebbar gemacht.
Zwar geht er dabei nicht exp…